Schimmel im Schlafzimmer, schnell handeln!

Es ist nie schön wenn sich Schimmel in der Wohnung ansiedelt. Doch vor allem in seinem Schlafzimmer möchte man nicht vom Schimmel belästigt werden. Es ist neben dem Badezimmer und der Küche einer der Orte in dem sich am häufigsten Schimmel ansammelt. Die Gründe sind den meisten Menschen oft gar nicht bewusst.

Woher kommt der Schimmel im Schlafzimmer?

Der menschliche Körper verliert in den Nacht sehr viel Feuchtigkeit. Beim Atmen gibt man diese an die Umgebungsluft ab und die Raumluft reichert sich dementsprechend mit viel Feuchtigkeit an. Der Körper einer erwachsenen Menschen kann über Nacht bis zu 1 ,5 Liter Feuchtigkeit über die Atemluft verlieren. Wenn man nun zu zweit in einem Schlafzimmer schläft, sind dies also 3 Liter Wasser die sich Morgens angesammelt haben. Häufig trocknen Menschen die in einer Wohnung ohne Balkon leben auch die Wäsche in Ihrem Schlafzimmer. Das diese auch noch einmal viel Feuchtigkeit an die Umgebungsluft abgeben kann sollte jedem klar sein. Also ideale Bedingungen für den Schimmel zum wachsen.

Wie verhindere ich das sich Schimmel im Schlafzimmer bildet?

Es gilt also darauf zu Achten die Feuchtigkeit welche sich in der Raumluft ansammelt durch richtige Lüften schnell wieder zu entfernen. Wichtig ist das man jeweils Morgens und Abends die Räumlichkeiten einmal gut durchlüftet. Die Fenster werden hierbei komplett aufgemacht (Nicht nur gekippt), und das für mehrere Minuten. Bei vielen Menschen die Schimmel im Schlafzimmer zu beanstanden haben sollten diese einfachen Maßnahmen schon helfen um ein erneutes Auftreten von Schimmel zu verhindern.

Wie man den Schimmel richtig entfernt erfahrt Ihr hier.

Share

koro