0

Schimmel im Bad, was kann ich tuen?

Im Badezimmer entsteht durch Duschen oder Baden eine hohe Menge an Feuchtigkeit, und der böse Schimmel liebt Feuchtigkeit! Das wurde in dem Artikel „Was ist Schimmel eigentlich“ bereits erklärt. Die einfachste Methode um den Schimmel im Bad zu verhindern, ist richtiges Lüftungsverhalten, denn bei falschen Lüften kann es sehr schnell zur Bildung von Schimmel kommen, den man nur mit sehr viel Aufwand wieder entfernen kann.

Gefahrenzone Badezimmer: Kleine schwarze Punkte auf den Fugen weisen auf Schimmel im Bad hin.

Schimmel im Bad sieht nicht nur unschön aus, sondern ist auch noch für die Gesundheit der Bewohner gefährlich! Auch Isolierungen oder Silikonfugen können leicht vom Schimmel befallen werden. Oftmals sind Fugen in der Dusche oder an der Badewanne betroffen. Dies erkennt man an den kleinen schwarzen Punkten, die sich auf der Isolierung bilden. 

Aber das muss nicht nicht sein, im folgendem finden sie einige Tipps für die Entfernung von Schimmel im bad und die Bekämpfung der Ursachen.

Zuerst möchten Wir allerdings noch einmal auf unseren Hauptartikel verweisen in dem wir auf die wichtigsten Punkte bei der Schimmelbeseitigung eingegangen sind.

Auch hier Empfehlen wir wieder die Reinigung mit Alkohol, aber natürlich erst nachdem die Ursachen beseitigt wurden. Anderseits kann man auf biologischer Weise den Schimmel mit einer Essig-Essenz bekämpfen. Dazu wird die Essig-Essenz in einer Sprühflasche angemischt und damit die betroffenen Fugen eingesprüht. Danach lässt man es Trocknen und wiederholt den Vorgang noch einige male. Im Anschluss wäscht man es mit klaren Wasser ab, damit sollte der größte Schimmelbefall bekämpft werden. (Aber Vorsicht ist geboten, da das Essiggeschmisch zu einer Reizung der Augen und Atemwege führen kann. Also immer gut Lüften nach der Anwendnung.)

Share

koro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *