0

Schimmel am Fenster

Ein häufiger Ort an dem sich Schimmel in einer Wohnung bildet ist das Fenster. Vor allem im Winter kann hier schnell Schimmel entstehen. Gerade an Fenstern welche vielleicht nicht richtig isoliert sind, können sogenannteKältebrückenentstehen. Die Feuchtigkeit aus der Raumluft die durch die unterschiedlichsten Alltagstätigkeiten entsteht (Kochen, Wäsche Trocknen, Duschen…) kondensiert dann an den kalten Stellen am Fenster oder auch in den Fensterleibungen. Schimmel hat somit ideale Bedingungen um sich auszubreiten. Schnelles Handeln ist hier gefragt.

Wie kann ich den Schimmel am Fenster entfernen?

Auch hier empfehlen wir wieder 70-80 prozentigen Alkohol, um den Schimmel am Fenster zu entfernen. Auf die Vorteile von Alkohol als Schimmelentferner gegenüber Fungiziden und anderen chemischen Keulen sind wir hier bereits näher eingegangen. Sollten auch Dichtungen betroffen sein empfiehlt es sich diese auszutauschen.

Damit der Schimmel nicht wieder erneut auftritt, ist es vor allem im Winter wichtig auf richtiges Lüftungsverhalten zu Achten. Viele Menschen Lüften im Winter leider nicht richtig, da Sie denken das die Wohnung zu kalt wird. Dies kann aber gerade beim Stosslüften nicht passieren da das Mauerwerk in der kurzen Zeit gar nicht auskühlen kann. Wenn sich nicht zuviel Feuchtigkeit in der Raumluft befindet muss man sich auch keine sorgen machen, dass sich diese an den Kältebrücken niederschlägt.

Um Feuchtigkeit aus der Raumluft zu entfernen kann man alternativ auch einen Luftentfeuchter benutzen. Es gibt die verschiedensten Hersteller und Anwendungsgebiete für Luftentfeuchter. Hier mal ein Beispiel: Klick

Share

koro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *