Haarausfall durch Schimmelpilzsporen

Richtig gehört! Starker Schimmelbefall in Wohnungen und die daraus resultierende schlechte Raumluft können verschiedene Allergien auslösen. Haarausfall wird durch die Bildung von Schimmel in den eigenen 4 Wänden begünstigt, sogar Frauen und Kinder bleiben davor nicht verschont. Natürlich ist Schimmel oftmals nicht der einzigste Faktor der Haarausfall begünstigt, auch andere Allergien können Haarausfall hervorrufen.

Wie kann Schimmel Haarausfall begünstigen?

Unsere Haarwurzeln sind von kleinen Blutgefässen umgeben die auch Kapillare genannt werden. Ist die Blutversorgung dieser Kapillare nicht mehr gewährleistet kann das Haar brüchig werden und im schlimmsten Fall sogar ausfallen.

Schimmelsporen erzeugen verschiedenste Allergien, wenn man Schimmelsporen einatmet beginnt das Immunsystem zu arbeiten und es bildet Histamine aus. Diese können die Blutversorgung zu den Kapillaren unterbrechen, langfristige Folge die daraus resultiert ist Haarausfall.

Der Schimmel sollte also umgehend beseitigt werden wenn Ihr keine Glatze bekommen möchtet… 😉

Haarausfall durch Schimmelpilz, und nun?

Als erstes sollte natürlich die Ursache beseitigt werden, wie man Schimmel entfernen kann haben wir Euch bereits hier erklärt.

Ein Gang zum Doktor oder Allergologen kann nie schaden, diese können Euch spezielle Medikamente gegen Pilzallergien verschreiben.

Wachsen meine Haare wieder?

Sind die Ursachen für Schimmelbildung beseitigt sollten auch die Haare wieder wachsen, dies kann manchmal etwas länger dauern. Man sollte in jedem Fall so schnell wie möglich seinen Artzt aufsuchen und mit diesem die verschiedenen Behandlungsmethoden welche zur Verfügung stehen durchsprechen.

 

Share

koro