0

Feuchte Wände und Mauern trockenlegen, aber wie?

Feuchte Wände sind oftmals ein Problem in Wohnungen und  Kellerräumen, was kann ich tuen?

Wenn eine Wand erstmal Wasser gezogen hat, muss man Abhilfe schaffen. Feuchtes Mauerwerk ist ein Garant für Schimmelbildung. Das eigentliche trockenlegen kann sehr teuer werden, wenn man zum Beispiel nachträglich von Außen an einer Kellerwand arbeiten möchte, um diese zu Isolieren. Oftmals entstehen Feuchte Wände vor allem im Keller durch Bauliche Mängel. Diese gilt es als erstes zu lokalisieren und einzustellen.

Anwendung von Paraffinen:

Die Anwendung von Paraffinen ist sehr einfach, man muss nur die Möglichkeit haben von innen an das feuchte Mauerwerk zu gelangen um Bohrungen zu setzen. Eine Schlagbohrmaschine sollte dafür natürlich vorhanden sein. Die Bohrungen sollten sich in einer ungefähren höhe von 10-15 Zentimeter über dem Fußboden befinden und in einem  45 Grad Winkel ins Mauerwerk gebohrt werden. Das Ende des Bohrlochs sollte sich circa 10 cm von der Außenwand befinden, der Durchmesser sollte circa 12 mm betragen. Anschließend befühlt man die Bohrlöcher mit dem aus Paraffinen bestehenden Trockenmittel und verspachtelt diese wieder. Der Abstand zwischen zwei Bohrungen sollte ungefähr 25cm betragen. Die Arbeitsschritte sind also recht überschaubar.

Natürlich muss das Mauerwerk für eine vollständige Trockenlegung jetzt noch austrocknen, dabei ist je nach Wassermenge die sich in der Mauer befindet Geduld gefragt, da sich in einer Wand/Mauer sehr viel Wasser befinden kann. Wenn die Wand von Innen noch Schimmel aufweist muss dieser natürlich auch noch entfernt werden. Mit diesem Schritt wartet man allerdings am besten bis das Mauerwerk vollständig trockengelegt wurde, sonst kann sich Schimmel aufgrund der noch vorhandenen Restfeuchte schnell wieder ansiedeln.

Wie wirken Paraffine?

Paraffine arbeiten mit Hilfe von Kapillarkräften welche den nötigen Druck aufbauen, um das Wasser aus den Zellen im Mauerwerk zu verdrängen, dies geschieht Aufgrund der unterschiedlichen Oberflächenspannung zwischen den Paraffinen und dem Wasser welches sich im Mauerwerk befindet. Bei Erreichen der Porenwand hinterlässt Paraffin einen wasserundurchlässigen Kunststofffilm, welcher die Wand auch dauerhaft vor wiedereintretendem Wasser schützt. Schimmelpilz und Feuchtigkeit haben so also gar keine Chance mehr. Gerade bei schwer erreichbaren Mauerwerken sollte über den Einsatz von Paraffinen als Lösung zur Mauertrockenlegung und Horizontalsperren nachgedacht werden, um erhöhte Kosten für Handwerker zu sparen.

In einer Wand kann sich sehr viel Wasser befinden, 1 qm gesättigtes Mauerwerk kann beispielsweise bis zu 300 Liter Wasser enthalten, je nach Breite der Mauer auch noch mehr oder weniger. Das heißt natürlich, dass auf eine entsprechend lange Trockenphase geachtet werden muss. Paraffine beschleunigen diesen Vorgang der jedoch auch von anderen Faktoren wie zum Beispiel der Umgebungstemperatur und Belüftung der Räume, in welchen sich das nasse Mauerwerk befindet abhängig ist. Wenn man die Chance hat einen Durchzug im Keller herzustellen, ist dies Ideal, um für eine permanente Abfuhr der aus dem Mauerwerk entweichenden Feuchtigkeit zu sorgen. Noch besser ist natürlich ein professioneller Luftentfeuchter bzw Bautrockner. Außerdem empfehlen wir Ihnen die Hinweise in unserem Artikel zum Thema richtiges Lüften zu beachten.

Brauche ich einen Bautrockner oder reicht einfaches Lüften?

Das ist natürlich von der jeweiligen Lokation und auch von der schwere des Wasserschadens abhängig. Wenn sich der Raum in dem sich die nasse Wand befindet nicht Querlüften lässt sollte man sich im Idealfall einen Bautrockner oder aber zumindest einen Luftentfeuchter besorgen welcher die sich ansammelnde Feuchtigkeit abführen kann. Es empfiehlt sich auch die betroffenen Räume zu Heizen damit die Feuchtigkeit sich besser in der Raumluft sammeln kann. Über einen Einsatz eines Bautrockners sollte nachgedacht werden sobald sich wirklich viel Wasser in der Wand gesammelt hat, es jedoch nur unzureichende Möglichkeiten zur Belüftung gibt, oder aber man möchte die Sache einfach beschleunigen.

<a href=“http://www.amazon.de/gp/product/B00FJZC9L4/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B00FJZC9L4&linkCode=as2&tag=schientfsogeh-21″><img border=“0″ src=“http://ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B00FJZC9L4&Format=_SL110_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=schientfsogeh-21″ ></a><img src=“http://ir-de.amazon-adsystem.com/e/ir?t=schientfsogeh-21&l=as2&o=3&a=B00FJZC9L4″ width=“1″ height=“1″ border=“0″ alt=““ style=“border:none !important; margin:0px !important;“ />

<a href=“http://www.amazon.de/gp/product/B00H3HUENQ/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=6742&creativeASIN=B00H3HUENQ&linkCode=as2&tag=schientfsogeh-21″><img border=“0″ src=“http://ws-eu.amazon-adsystem.com/widgets/q?_encoding=UTF8&ASIN=B00H3HUENQ&Format=_SL110_&ID=AsinImage&MarketPlace=DE&ServiceVersion=20070822&WS=1&tag=schientfsogeh-21″ ></a><img src=“http://ir-de.amazon-adsystem.com/e/ir?t=schientfsogeh-21&l=as2&o=3&a=B00H3HUENQ“ width=“1″ height=“1″ border=“0″ alt=““ style=“border:none !important; margin:0px !important;“ />

 

Share

koro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *